John Deere Manure Sensing – Neue Funktionen mit Software-Aktualisierung 23-2

 HarvestLab™ 3000, Manure Sensing, John Deere Operations Center

Seit der Einführung von Manure Sensing haben wir diese Lösung mit zahlreichen Upgrades und Verbesserungen stark weiterentwickelt. Mit jeder neuen Version haben wir die Anstrengungen der Teams für digitale und eingebettete Lösungen gebündelt, um eine optimale Benutzererfahrung in der Kabine und im Operations Center™ zu gewährleisten.

Im November brachte Softwareaktualisierung 23-2 verschiedene Neuerungen für HarvestLab™ Manure Sensing auf dem Gen 4-/G5-Display. Mit dieser Display-Softwareaktualisierung werden neue HarvestLab™ Manure Sensing Funktionen in die Analyse im John Deere Operations Center™ integriert. Weitere Einzelheiten findest du in den Versionshinweisen im John Deere Operations Center.

  1. Gen 4-/G5-Displays

Damit du die neuen Funktionen zur Inhaltsstoffbestimmung von Dung nutzen können, die mit Softwareaktualisierung 23-2 eingeführt werden, müssen sowohl die Gen 4-/G5-Displays als auch die Software der MCS-Steuereinheit aktualisiert werden.

Der Einrichtungsprozess wird noch einfacher

Durch die Aktualisierung der Display-Software auf Version 23-2 (10.26.2927-120) und des MCS auf 23.39.58 oder höher wird der Einrichtungsprozess für Manure Sensing deutlich einfacher. Mit der neuen Version werden Display und MCS-Steuereinheit automatisch synchronisiert, sodass keine Inhaltsstofftypen und dokumentierten Nährstoffe mehr gewählt werden müssen. Die Abstimmung von Kalibrierungen und Dokumentation lässt weniger Raum für Fehler.

Dokumentation aller 6 Parameter gleichzeitig

Bei älteren Softwareversionen musstest du zwischen 4 Parametern wählen, die für die Dokumentation eingerichtet werden. Mit der neuen Software werden alle 6 Parameter – Stickstoff, Phosphor, Ammonium, Kalium, Trockensubstanz und Volumen – dokumentiert und an das John Deere Operations Center™ gesendet.

Volumendokumentation für nicht von HarvestLab 3000 unterstützte Dungarten

Die Softwareaktualisierung 23-2 unterstützt die Dokumentation der Dungbestimmung für andere Dungarten als Rinder-, Schweine- und Biogasdung. Du kannst ein neues Produkt auswählen und den Namen der Dungart hinzufügen (z. B. Hühnerdung). Das Display dokumentiert ausschließlich das Volumen.

Benutzerdefinierte Benennung der Dungarten zum Vergleich

Mit 23-2 kannst du Namen für Dungarten individuell anpassen und sie einer bestehenden Kalibrierung zuweisen (Rind, Schwein, Biogas). Der benutzerdefinierte Name wird im John Deere Operations Center™ als Dungart angezeigt. Dies ermöglicht zum Beispiel verschiedene Benennungen für unterschiedliche Einlagerungen wie „Schweinedung – Silo 1“ und „Schweinedung – Silo 2“. Es lassen sich ganz leicht verschiedene Dungarten vergleichen. So kannst du beurteilen, welcher Dung zu einem höheren Ertrag geführt hat oder welches Dungsilo einen höheren Nährstoffgehalt hatte.

Arbeitsgesamtdaten

Die Arbeitsgesamtdaten zeigen jetzt durchschnittliche Werte und Konzentrationen für die verschiedenen HarvestLab 3000-Inhaltsstoffe an. In der Registerkarte „Zusammenfassung“ kannst du zwischen der Feldzusammenfassung und der Zusammenfassung für jeden einzelnen Inhaltsstoff wechseln.

Feldarbeitsdaten

Für eine besonders einfache Überwachung der Inhaltsstoffe stehen die Werte nun in den Feldarbeitsdaten zur Verfügung.

Neben dem gesamten ausgebrachten Volumen können die folgenden Messwerte in den Arbeitsgesamtdaten mit durchschnittlicher Menge, durchschnittlicher Konzentration und Gesamtgewicht des Inhaltsstoffs in Kilogramm dokumentiert werden:

  1. Stickstoff insgesamt (N)
  2. Phosphor insgesamt (P205)
  3. Kalium insgesamt (K20)
  4. Ammonium insgesamt (NH4)
  5. Volumen
  6. Trockenmasse %

Diese Überwachungsoption ermöglicht es Kunden, den zusätzlichen Nährstoffbedarf ihres Betriebs besser zu verstehen, und erleichtert gleichzeitig die Erfüllung der behördlichen Vorgaben.

2. JOHN DEERE OPERATIONS CENTER

In der Arbeitsanalyse sind die Informationen aus HarvestLab Manure Sensing jetzt vollständig in die Tabellenansicht integriert. Stickstoff-, Ammonium-, Kalium- und Phosphorwerte sind für die Analyse nach Feld, Produkt oder Maschine verfügbar, wobei verschiedene Filterfunktionen angewandt werden können. Der Export in eine Excel- oder PDF-Datei sorgt für eine einfache Berichterstattung an die Behörden. Die Weitergabe der Informationen aus HarvestLab Manure Sensing an Partnerunternehmen ist äußerst hilfreich, insbesondere im Rahmen von Lohnunternehmerbeziehungen.

Die Schlaganalyse bietet eine Reihe neuer Ebenen wie Applikations- und Konzentrationsebenen für jeden Inhaltsstoff. Es ist jetzt einfacher, beispielsweise Sorten zu analysieren, die mit unterschiedlichen Dungkonzentrationen behandelt wurden.

Außerdem kannst du Erntegutjahre vergleichen, um dir ein Bild von der Bodenfruchtbarkeit zu machen. Basierend auf den Applikationsebenen eines beliebigen Inhaltsstoffs kannst du Rx-Karten erstellen, um die Aussaat oder Ausbringung zu planen.


Auch vernetzte Softwareunternehmen profitieren von den zusätzlichen Ebenen und den Verbesserungen bei der Inhaltsstoffbestimmung von Dung. Die vollständigen Dokumentationsdaten können über eine API mit dem jeweiligen vernetzten Softwareunternehmen geteilt werden. Wir möchten, dass du aussagekräftige Ergebnisse von deinem vernetzten Softwareunternehmen erhälltst.

Arbeitsplaner für Manure Sensing

Mit der Softwareaktualisierung 23-2 ist es möglich, mit dem Arbeitsplaner im John Deere Operations Center™ erstellte Ausbringungsarbeitspläne auf dem Display zu empfangen. Wenn du einen Plan mit den drei integrierten Dungkalibrierungen (Rinder-, Schweine- oder Biogasdung) erstellst, wählt das Display anhand des Plans automatisch die richtige Kalibrierungskurve aus. Der Zielparameter kann im Arbeitsplan festgelegt werden, sodass zum Beispiel eine Menge von 150 kg Stickstoff pro Hektar ausgebracht wird. Dies macht die Dokumentation der Dungausbringung so leicht wie nie.

Beitrag in Social Media teilen:

ähnliche Beiträge

Mobilbagger DX Serie von Develon – Ein beeindruckendes Paket

Develon´s Mobilbagger Serie DX bietet eine breite Leistungsklasse gepaart mit einer vielzahl erneuerter Merkmale und Technologien, welche einen reibungslosen Betrieb, eine unerreichte Produktivität und höchste Stabilität versprechen und mit einem erstklassigen Bedienerkomfortsowie einer hervorragenden Kraftstoffeffizienz überzeugen.

Beitrag lesen

John Deere T5 | T6

Unsere Schüttler-Mähdrescher der Serien T5 und T6 mit Mehrtrommel-Dreschsystem sind dein Einstieg in die Zukunft der Landwirtschaft. Sie kombinieren unvergleichlichen Kabinenkomfort mit den neuesten technologischen Fortschritten. Freue dich auf eine ruhige, geräumige Kabine mit luxuriösen Sitzoptionen und Panoramablick, ergänzt durch einen hochmodernen digitalen Arbeitsbereich mit HD-Auflösung.

Beitrag lesen

Jetzt zum Newsletter anmelden

Du kannst dich jederzeit wieder ganz einfach austragen.

📆 Die Vorführtermine sind begrenzt.

Melde dich jetzt zu unserer Vorführ-Tour an

Auch dieses Jahr bieten wir wieder Vorführungen für John Deere Erntetechnik und Vredo Gülletechnik an. Formular ausfüllen, Termin vereinbaren und loslegen! 🚀

10 jähriges Jubiläum an unserem Standort in Wieselrieth.

Wir feiern 10 jähriges Jubiläum an unserem Standort in Wieselrieth bei Leuchtenberg. 

Wo? Wieselrieth 24, 92705 Leuchtenberg
Wann? am 16.12.2023 – 09:00 – 16:00 Uhr